Cyberversicherung (Onlineschutz)

  • Damit Ihr Geld auch im virtuellen Raum sicher ist
  • Für alle, die Ihre Geschäfte im Netz tätigen
  • Rundumschutz im Internet zu günstigen Konditionen
  • Professionelle Unterstützung bei Internetkriminalität und Cybermobbing
Nur 39,90 € im Jahr
In wenigen Schritten zum Antrag
Onlineschutz

Das Wichtigste in Kürze


  • Die Anonymität und die Verfügbarkeit von persönlichen Daten und Informationen im Internet erleichtert betrügerische Absichten und Handlungen.
  • Online-Banking und Online-Shopping sind ständige Geschäfte des Alltags und müssen entsprechend gesichert werden.
  • Internetkriminalität und Cybermobbing können zu finanziellen und persönlichen Schäden führen.
  • Der Schutz, der eigenen Daten sowie der Identität im Internet gehört zur persönlichen Sicherheit.
  • Vorsorgliche Absicherung ist wichtig, weil man Cyberangriffe nicht kommen sieht.


Einfach erklärt

5 Fakten zum Onlineschutz

Zum Download

Wichtige Dokumente auf einen Blick

Beispiele, warum die Cybverversicherung sinnvoll ist

Phishing

Katharina erhält angeblich eine E-Mail von ihrer Hausbank, in der sie dazu aufgefordert wird, ihre Online-Banking-Daten einzugeben. Sie merkt nicht, dass es sich dabei um eine gefälschte E-Mail handelt und gibt ihre Daten an unbefugte Dritte weiter. Einige Tage später haben unbekannte Täter mit ihren Daten Geld von ihrem Konto ins Ausland überwiesen.

Pharming

Max bestellt bei einem bekannten Onlineshop ein neues Mountainbike, auf das er schon seit einigen Monaten gespart hat. Er bezahlt die Ware, hört aber nie wieder etwas von dem Shop. Als er einige Tage später wieder auf die Webseite des Onlineshops geht, erfährt er, dass Hacker den Onlineshop nachgebildet und den Webbrowser manipuliert haben, um Max und andere Opfer auf die falsche Seite zu leiten. Die Täter sind mit Max Geld verschwunden.

Wichtige Fragen und Antworten

Der BGV Onlineschutz leistet, wenn…

  • ... Sie als Käufer/-in die über das Internet gekaufte Ware nicht erhalten oder diese beschädigt bei Ihnen ankommt.
  • ... Sie als Verkäufer/-in über die Identität eines Dritten getäuscht werden oder Sie den erhaltenen Kaufpreis erstatten müssen, ohne dass Sie die Ware zurück erhalten.
  • ... unerwünschte Darstellungen zu Ihnen als Privatperson im Internet veröffentlicht werden. Auf Ihren Wunsch führen wir ein Online-Cleaning mit darauf spezialisierten Dienstleistern durch. Werden Sie Opfer von Cyber-Mobbing, helfen Ihnen Psychologen/-innen und Rechtsanwälte/-innen weiter.
  • ... Ihre Kredit-, Bank- oder sonstige Debitkarten (z.B. EC-Karten) missbraucht werden, insbesondere durch Phishing. Weiterhin veranlassen wir die Sperrung von Konten und Karten. Müssen persönliche und private Zahlungskarten wiederbeschafft werden, übernehmen wir hierfür die Kosten.
  • ... Ihre persönlichen Daten oder Dateien durch eine Online-Attacke oder einen Virenbefall verloren gehen oder beschädigt werden. Sie erhalten von uns eine Lizenz zur Nutzung einer Datenrettungssoftware. Können die Daten auf diesem Weg nicht wieder hergestellt werden, helfen Ihnen unsere Experten/-innen weiter.

Der Versicherungsvertrag hat eine Laufzeit von einem Jahr und beginnt an dem im Versicherungsschein genannten Versicherungsdatum sofern die Zahlung des Erstbeitrags erfolgt. Für die Vertragslaufzeit gilt: Ihr Vertrag verlängert sich automatisch um jeweils ein weiteres Jahr, wenn Sie den Vertrag nicht spätestens drei Monate vor dem Ende der Vertragslaufzeit kündigen.

Folgende Fälle sind nicht in der Cyberversicherung abgedeckt:

  • Datenrettung aufgrund von Anwenderfehlern.
  • Versicherungsfälle durch die missbräuchliche Verwendung von Debit-, Kredit- oder Kundenkarten, digitale Signatur, PIN oder TAN oder sonstigen Identifikations- und Legitimationsdaten, die bereits vor Antragstellung im Besitz Dritter sind oder die Ihnen oder einer mitversicherten Person bereits vor Antragsstellung abhanden gekommen sind.
  • Versicherungsfälle durch den Verlust von Bargeld oder elektronisch gespeichertem Geld aus Ihrem Besitz oder dem Besitz einer mitversicherten Person sowie der Verlust virtueller Zahlungsmittel (z.B. Bitcoins).

Folgende Deckungsbeschränkungen gelten:

  • Der Kauf bzw. Verkauf von u.a. Bargeld (auch Gold- und Silbermünzen), Schecks, Reiseschecks, alle sonstigen Wertpapiere, Strom, Gas, Pflanzen und Tiere.
  • Onlinekäufe und Onlineverkäufe bei denen der/ die Verkäufer/-in bzw. Käufer/-in seinen/ihren Firmen- oder Wohnsitz außerhalb der Europäischen Union hat.
  • Versicherungsfälle, die Sie oder eine mitversicherte Person vorsätzlich herbeigeführt haben (z.B. durch vorsätzliche
  • Bekanntgabe der personalisierten Sicherheitsmerkmale wie PIN, TAN, digitale Signatur etc.).

 

Wir helfen gern weiter

Telefonische Beratung

Berater vor Ort

Immer gut informiert

Das BGV Family Magazin

Sicher surfen

Medienkonsum von Kindern

Apps oder TikTok – Kinder nutzen Medien mit großer Selbstverständlichkeit. So begleiten Sie Ihren Nachwuchs sicher durchs Netz.

Verkehrserziehung

Das kleine ABC zur Sicherheit

Ob ruhiger Vorort oder viel befahrene Hauptstraße: Kinder müssen lernen, sich sicher im Straßenverkehr zu bewegen. Die wichtigsten Tipps für unterwegs.

BGV Family

Wir versichern Ihre ganze Familie

Vom aufgeschürften Knie bis zum kaputten Fenster – wir halten Ihnen stets den Rücken frei, damit Sie sich ganz auf Ihre Lieben konzentrieren können.