Betriebs- und Berufshaftpflicht­versicherung

  • Kompetente und zuverlässige Schadenabwicklung
  • Individuell anpassbar auf Ihre Bedürfnisse
  • Leistet bei Personen-, Sach- und Vermögensschäden
  • Branchenspezifische Leistungsvorteile
Schnell & unkompliziert
In wenigen Schritten zum Antrag
Betriebs- und Berufshaftpflichtversicherung

Das Wichtigste in Kürze

  • Wer einen Schaden verursacht, ist per Gesetz dazu verpflichtet, diesen zu bezahlen – egal wie hoch er ist.
  • Das kann auch für Unternehmen den finanziellen Ruin bedeuten.
  • Die wichtigste Leistung der Betriebshaftpflicht besteht darin, dass die Kosten für Personen-, Sach- und Vermögensschäden übernommen werden.


Einfach erklärt

3 Fakten zur Betriebs- und Berufshaftpflichtversicherung

Unsere Tarifvarianten in der Übersicht

Die optimale Lösung für Sie

Klassik
Der Komfortschutz
  • Versicherungssumme für Personen- und Sachschäden pauschal 3 Mio. EUR
  • Versicherungssumme für Vermögensschäden 100.000 EUR
  • Selbstbeteiligung (SB) je Schadensfall 150, 300, 600 oder 1.200 EUR
  • Vorsorgeversicherung 10 % der Versicherungssumme
  • Tätigkeitsschäden 100.000 EUR je Schaden
  • Belegschafts- und Besucherhabe 100.000 EUR je Schaden
  • Abhandenkommen fremder Schlüssel/Codekarten 100.000 EUR je Schaden
  • Mietsachschäden an betrieblich genutzten Räumen durch Brand/Explosion, Leitungs- und Abwasser 500.000 EUR je Schaden
  • Umwelthaftpflicht-Basisversicherung
  • Umweltschadens-Basisversicherung
  • Familienprivathaftpflicht Exklusivdeckung für den Betriebsinhaber


Exklusiv
Der Topschutz
  • Versicherungssumme für Personen- und Sachschäden pauschal 6 Mio. EUR
  • Versicherungssumme für Vermögensschäden 100.000 EUR
  • ohne SB oder variabler SB 0 - 150 EUR, 0 - 300 EUR, 0 - 600 EUR oder 0 – 1.200 EUR
  • Vorsorgeversicherung 10 % der Versicherungssumme
  • Tätigkeitsschäden 1.000.000 EUR je Schaden
  • Belegschafts- und Besucherhabe 500.000 EUR je Schaden
  • Abhandenkommen fremder Schlüssel/Codekarten 500.000 EUR je Schaden
  • Mietsachschäden an betrieblich genutzten Räumen durch Brand/Explosion, Leitungs- und Abwasser 1.000.000 EUR je Schaden
  • Umwelthaftpflicht-Basisversicherung
  • Umweltschadens-Basisversicherung
  • Familienprivathaftpflicht Exklusivdeckung für den Betriebsinhaber
  • Tierhalterhaftpflicht für Hunde


Zum Download

Wichtige Dokumente auf einen Blick

Beispiele, warum eine Betriebs- und Berufshaftpflichtversicherung sinnvoll ist

Schweißarbeiten - Dach in Brand

Eine Dachdeckerin repariert das Flachdach einer Firma und setzt dabei durch Schweißarbeiten das Dach in Brand. Dabei kommt es zu starken Beschädigungen. In diesem Fall macht die Firma die Kosten für die Reparatur des Flachdaches geltend.

Anschluss vergessen - Wasserschaden

Ein Installateur vergisst nach der Reparatur den Anschluss für das Hauptabflussrohr wiederherzustellen. Ein Fehler, der ohne Betriebshaftpflichtversicherung teuer werden kann. Das ausgetretene Wasser verursacht einen großen Schaden. Die Versicherung reguliert den Schaden.

Häufige Fragen und Antworten

Kein Unternehmen ist wie das andere. Die Kosten für eine Betriebshaftpflichtversicherung richten sich unter anderem nach Branche und Unternehmensgröße. Unsere Firmenexperten/-innen können Ihnen schnell und unkompliziert ein Angebot zukommen lassen.

Der Betriebshaftpflicht deckt die wichtigsten Fälle und Risiken ab. Ganz bestimmte Risiken sind allerdings nicht versichert oder benötigen einen separaten Versicherungsschutz. Dazu gehört das Führen von Kraftfahrzeugen sowie das Halten von Hunden oder Pferden. Vom Versicherungsschutz gänzlich ausgeschlossen sind beispielsweise:

  • Schäden zwischen mitversicherten Personen
  • Schäden aus ungewöhnlicher und gefährlicher Beschäftigung
  • Schäden, die Sie vorsätzlich herbeigeführt haben

Die Laufzeit einer Betriebshaftpflichtversicherung beträgt entweder ein Jahr oder fünf Jahre.

Die Betriebshaftpflichtversicherung trägt die Kosten für Personen-, Sach- und Vermögensschäden. Außerdem übernimmt sie die Prüfung und Klärung der Frage, ob die gesetzliche Voraussetzung der erhobenen Ansprüche auf Schadenersatz gegeben sind - inklusive aller dafür erforderlichen Kosten.

Auch für Vermögensschäden, die als Folge von Sach- oder Personenschäden entstehen können, besteht Versicherungsschutz. Entsteht jedoch ein reiner Vermögensschaden, ohne einen ursächlichen Personen- oder Sachschaden, kann die Betriebshaftpflichtversicherung oft keinen ausreichenden Schutz bieten. Für bestimmte Berufsgruppen ist daher eine zusätzliche Vermögensschadenhaftpflichtversicherung dringend zu empfehlen.

Am 14. November 2007 ist das Umweltschadengesetz (USchadG) neu in Kraft getreten. Dieses Gesetz schafft für Unternehmen und Betriebe neue Haftungsrisiken.

Während Unternehmen zuvor nur dann haften mussten, wenn Dritte einen Sach- oder Gesundheitsschaden erlitten haben, müssen diese nun für die umweltrelevanten Folgen ihres Handelns einstehen. Kommen Natur oder Tiere zu Schaden, so muss der verursachende Betrieb nun für die Sanierung des Schadens (z.B. Wiederansiedlung bedrohter Tierarten oder Sanierung eines geschädigten Gewässers) aufkommen.

Diese Versicherung könnte Sie auch interessieren

Gewerbliche Gebäudeversicherung
  • Besserstellungsklausel
  • Update-Garantie
  • Garantie GDV-Mindeststandard