09.05.2022 | Unternehmen

Förderpreis BGV Nachwuchshelden startet wieder

Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr mit über 101 teilnehmenden Organisationen startet der Förderpreis BGV Nachwuchshelden nun in die nächste Runde.

Ab sofort ist die Bewerbung unter www.bgv-nachwuchshelden.de möglich. Egal ob Feuerwehren, Rettungsdienste oder technischer Hilfsdienst – alle jugendlichen Ersthelferorganisationen in Baden können teilnehmen.

Den Nachwuchs im Fokus

Alle badischen, gemeinnützigen Hilfs- und Rettungsdienste können mit einem Projekt im Bereich Jugend- und Nachwuchsarbeit teilnehmen: Was tun Sie, um für Ihre Helfergruppe neue Mitglieder zu gewinnen oder die Jugend zu fördern? Das ist in diesem Jahr die entscheidende Frage. "Wir wissen um die immense Bedeutung des Ehrenamts in unserer Gesellschaft", erklärt Prof. Edgar Bohn, Vorstandsvorsitzender des BGV. "Gerade im Bereich der Feuerwehren, Hilfs- und Rettungsdienste ist die Nachwuchsarbeit daher buchstäblich überlebenswichtig. Hier freuen wir uns, besonders engagierte Organisationen auszuzeichnen."

Abstimmung: Qualifikation und Finale

Ab dem 28. Juni um 10 Uhr kann dann jeder Unterstützer und jede Unterstützerin täglich per Klick für den jeweiligen Favoriten abstimmen. Die 20 Vereine, die am 19. Juli 2022 um 12 Uhr die meisten Stimmen aufweisen, ziehen ins Finale ein. Im Finale vom 19. Juli um 12 Uhr bis 21. Juli um 12 Uhr kann nicht mehr täglich abgestimmt werden, sondern nur noch einmalig per Eingabe einer Mobilfunknummer.

Insgesamt 30.000 Euro Preisgeld

Die 20 Finalisten erhalten Publikumspreise zwischen 500 Euro und 3.000 Euro: insgesamt 20.000 Euro. Zusätzlich vergibt unsere Jury unter allen teilnehmenden Gruppen zehn Jurypreise à 1.000 Euro – also insgesamt 10.000 Euro Jurypreise!

Rückblick: So liefen die BGV Nachwuchshelden 2021

Schon 2021 überzeugte der Wettbewerb mit einer sensationellen Beteiligung. 101 Organisationen hatten ihre Nachwuchsprojekte vorgestellt, über 275.000 Stimmen wurden in der Publikumswahl abgegeben. So wurden die damals 15 Publikumspreisträger gekürt. Zusätzlich vergab eine prominent besetzte Jury noch 6 weitere Preise, sodass schlussendlich 21 Organisationen mit insgesamt 30.000 Euro ausgezeichnet werden konnten.

2022 werden insgesamt 30 Preisträger gesucht. Jetzt also bewerben und anschließend ab dem 28. Juni fleißig abstimmen. Viel Glück!