08.05.2020 | Unternehmen

Solides Ergebnis trotz schwieriger Zeiten

Die Versicherungsgruppe BGV / Badische Versicherungen konnte ihren Wachstumskurs im vergangenen Geschäftsjahr erneut fortsetzen. Die gebuchten Beiträge wuchsen um 6,8 Prozent auf 392,7 Mio. Euro (2018: 367,8 Mio. Euro). Damit liegt der BGV abermals über dem Branchendurchschnitt der Schaden- und Unfallversicherer (3,2 Prozent, Quelle: GDV). Die Bruttoaufwendungen für Versicherungsfälle stiegen etwa in demselben Ausmaß auf 309,7 Mio. Euro (2018: 290,6 Mio. Euro).

"Trotz schwieriger Rahmenbedingungen haben wir uns stabil entwickelt und konnten unseren Marktanteil weiter ausbauen", berichtete der Vorstandsvorsitzende des BGV, Prof. Edgar Bohn, bei der heutigen Bilanzpressekonferenz, die wegen der Corona-Schutzmaßnahmen erstmals als Online-Konferenz stattfand. "Attraktive Tarife gepaart mit individueller Beratung und persönlichem Service – das ist seit Jahren unser Erfolgsrezept, und damit konnten wir auch 2019 punkten", erklärte Prof. Bohn weiter.

Die Schadenaufwendungen sind im Jahr 2019 ebenfalls deutlich höher ausgefallen als im Vorjahr, etwa in gleichem Maße wie die Beitragseinnahmen. Gleichwohl konnte der BGV die Netto-Gesamtschadenquote sogar etwas verbessern: Sie sank von 82,2 Prozent im Vorjahr auf 81,5 Prozent im Jahr 2019.

Solides Ergebnis trotz sinkender Kapitalerträge

Die Aufwendungen für den Versicherungsbetrieb gingen von 47,3 Mio. Euro auf 44,4 Mio. Euro zurück. So konnte der BGV die Netto-Combined Ratio trotz höherer Schadenaufwendungen und der schwierigen Lage am Kapitalmarkt verbessern: Sie sank auf 95,3 Prozent (i.Vj: 97,9 Prozent). Aufgrund geringerer Kapitalerträge steht unterm Strich ein Jahresüberschuss von 5,2 Mio. Euro (i.Vj.: 7,3 Mio. Euro). "Damit haben wir ein solides Ergebnis erzielt", resümierte Prof. Bohn. "Auch wenn es nicht an die Spitzenwerte der vergangenen Jahre heranreicht, so ist das Jahr 2019 doch sehr zufriedenstellend und im Rahmen der Planungen verlaufen."

Beitragsrückerstattungen auf Rekordniveau

Dass eine Versicherung Beiträge zurückerstattet, wenn die wirt-schaftliche Lage es zulässt, ist ein häufig geäußerter Wunsch von Versicherungskunden. Der BGV lässt seine Kunden und Mitglieder in jedem Jahr an seinem Erfolg teilhaben und erstattet Beiträge in Millionenhöhe zurück. In diesem Jahr sogar mehr als je zuvor: Gut 8 Millionen Euro fließen als Beitragsrückerstattung an die Mitglieder des Badischen Gemeinde-Versicherungs-Verbands und an die Versicherungsnehmer der BGV-Versicherung AG. Das ist etwas Besonderes in der deutschen Versicherungslandschaft.

Kapitalanlagen weiter in herausforderndem Umfeld

Aufgrund der unverändert angespannten Lage an den Finanzmärkten ist und bleibt die Kapitalanlage herausfordernder denn je. Die Nettoverzinsung lag aufgrund der Niedrigzinsphase bei 1,5 Prozent (2018: 2,1 Prozent). Die Kapitalerträge haben sich demzufolge auf 18,7 Mio. Euro (2018: 23,5 Mio. Euro) reduziert. Dennoch konnte der BGV seinen Kapitalanlagebestand auf 970,4 Mio. Euro ausbauen (2018: 934,3 Mio. Euro). Mit dieser Kapitalanlagestrategie zeigt sich einmal mehr, dass der BGV auf Sicherheit und den langfristigen Aufbau von Vermögenswerten setzt anstatt auf kurzfristige Ausschüttungen.

Ziele fest im Blick mit der Geschäftsfeldstrategie

Für die zukünftige Entwicklung hat der Vorstand eine Geschäftsfeldstrategie erarbeitet, die die drei zentralen Kundengruppen des BGV-Konzerns mehr denn je in den Fokus rückt. Die strategischen Geschäftsfelder Kommunal-, Privat- und Firmenkunden gehen auf die spezifischen Bedürfnisse der jeweiligen Kundengruppe ein und verknüpfen sie mit konkreten Zielen. Auf Wachstumskurs stehen insbesondere die Geschäftsfelder Privat- und Firmenkunden. Hier will der BGV mit genau zugeschnittenen Lösungen und einer konsequenten Zielgruppenansprache Neukunden gewinnen und sich insbesondere in den Sparten Sach-, Hausrat-, Unfall- und Rechtsschutzversicherung weiterentwickeln. Steht bei den Kommunalkunden weiterhin die Region Baden im Mittelpunkt aller Tätigkeiten, so ist der BGV im Privatkunden- und noch mehr im Firmenkundenbereich deutschlandweit aktiv. Auch hier ist ein großes Wachstumspotential vorhanden, das es zu heben gilt. Mit dieser Strategie stellt der BGV die Weichen, damit er auch in Zukunft der Versicherer Nummer 1 in Baden ist.

Q1 2020: Stabilität trotz Sturmtiefs und Corona-Krise

Das erste Quartal 2020 war auf der Schadenseite geprägt von Sturmereignissen und Großschäden. Die beiden Sturmtiefs Sabine und Diana sorgten für eine große Zahl an Schäden. Dazu kamen einige Großschäden in der Feuerversicherung, unter anderem in einem Kindergarten und einer Schule, die jeweils mehrere Millionen Euro Schaden verursachten. Dadurch stiegen die Schadenaufwendungen brutto im ersten Quartal um 6,5 Prozent auf 48,2 Mio. Euro (Q1 2019: 45,3 Mio.). Dennoch zeigt sich der BGV sehr stabil – trotz der Corona-Pandemie: Die im März begonnenen Einschränkungen des öffentlichen Lebens führten zwar zu einer etwas niedrigeren Zahl an Neuverträgen im Vergleich zum Vorjahr. Dennoch stiegen die gebuchten Beiträge leicht um 0,5 Prozent auf 297,0 Mio. Euro (2019: 295,5 Mio. Euro).

Hilfe für Familien: Kostenloser Unfallschutz für Kinder

Um insbesondere betroffene Familien in der aktuellen Situation zu unterstützen, bietet der BGV seinen Kunden eine kostenlose Kinderunfallversicherung an. Hintergrund ist, dass die gesetzliche Un-fallversicherung durch die angeordneten Schulschließungen für die Schüler keine Wirkung entfaltet. Deshalb kann jeder BGV-Kunde seine Kinder, die von Kita- oder Schulschließungen betroffen sind, bis zum 31. Mai 2020 kostenlos unfallversichern lassen. Unter www.bgv.de/kinderschutz kann die Absicherung einfach und ohne Mehrkosten beantragt werden.

Günstigere Konditionen für systemrelevante Berufe

Der BGV möchte zudem auch der Bedeutung von Beschäftigten in systemrelevanten Berufen Rechnung tragen und bietet diesen Personen ab sofort günstigere Konditionen an. Davon können Beschäftigte in der ambulanten und stationären Pflege, im Bereich der Herstellung, des Vertriebs oder der Abgabe von Arzneien und Medikamenten, in Laboren und Forschung oder im Lebensmittel-Einzelhandel profitieren. Sie erhalten Vergünstigungen auf Versicherungsverträge in allen Sparten.

Hier sehen Sie die Bilanzpressekonferenz in voller Länge.

Download Pressemeldung

Zurück

Ansprechpartnerin

Bettina Veit

Leiterin Marketing und Kommunikation

Telefon: 0721 660-4610

Fax: 0721 660-1946140

E-Mail senden