10.03.2017 | Unternehmen

Jazzmusik bei Jugendlichen hoch im Kurs

Karlsruhe, den 10. März 2017 – „Jugend jazzt“ hieß es am gestrigen Abend im ausverkauften Lichthof des BGV – ein ganz besonderer Abend für alle Freunde ausgezeichneter Jazzmusik. BGV-Vorstandvorsitzender und Gastgeber Heinz Ohnmacht freute sich über die Anwesenheit der neuen Schirmherrin Petra Olschowski, Staatssekretärin im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg. Sie nahm das Preisträgerkonzert zum Anlass und überreichte Prof. Dr. Hermann Wilske, Präsident des Landesmusikrates Baden-Württemberg, die Staufermedaille des Landes Baden-Württemberg.

Neben vielen weiteren talentierten jungen Musikern wurde das Ensemble „Circle of Five“ aus Waldshut-Tiengen ausgezeichnet und vertritt Baden-Württemberg als Landessieger beim Bundeswettbewerb. Die Gruppe „Circle of Five“ ist das Ergebnis vieler verschiedener Projektbands, deren Mitglieder sich schließlich an der Musikschule Südschwarzwald zu einer modernen Jazzcombo formiert haben. Mit kreativen Interpretationen und einem breiten Repertoire von Funk bis Swing begeistern sie ihre Zuhörer.

„Konsequente jugendmusikalische Spitzenförderung“

„Im Musik- und Kulturland Baden-Württemberg spielt auch der Jazz eine wichtige Rolle“, erklärte die neue Schirmherrin Petra Olschowski. „Im Sinne einer konsequenten jugendmusikalischen Spitzenförderung gehören dabei insbesondere die Förderung des alljährlich stattfindenden Landeswettbewerbs „Jugend jazzt“ des Landesmusikrats Baden-Württemberg sowie die Förderung des Jugend-Jazzorchester Baden-Württemberg und der Jazzjuniors Baden-Württemberg zu wichtigen Eckpfeilern der Förderung des Landes.“

Der Landeswettbewerb „Jugend jazzt“ gewinnt an Bedeutung

Von Jahr zu Jahr wächst die Aufmerksamkeit rund um den Förderwettbewerb „Jugend jazzt“. Bereits seit drei Jahrzehnten können jazzbegeisterte junge Musiker aus Baden-Württemberg ihre Fähigkeiten beim Wettbewerb präsentieren. Seit 2009 wird er als Landesvorentscheid für die Bundesbegegnung jährlich vom Landesmusikrat in Kooperation mit der Unternehmensgruppe BGV / Badische Versicherungen in wechselnden Städten ausgetragen.

„Jugend jazzt“ versteht sich - neben dem Wettbewerbsdurchgang - auch als Forum und Konzertpodium. Hier sollen sich Nachwuchstalente im geschützten Rahmen vor einer Fachjury ausprobieren, bevor es auf die große Bühne geht. So war und ist der Wettbewerb auch immer wieder ein Sprungbrett: Junge Talente können dadurch in das Landesjugendjazzorchester oder in die nationale Elite-Big-Band „BuJazzO“ aufgenommen werden.

Partner und Förderer

Partner des Landesmusikrats Baden-Württemberg bei der Ausrichtung des Landeswettbewerbs „Jugend jazzt“ 2016 sind das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg, die Versicherungsgruppe BGV / Badische Versicherungen (BGV) als Hauptsponsor des Wettbewerbs und als Patenschule in diesem Jahr die Musik- und Singschule Heidelberg.

Programmhinweis Radio

Das Preisträgerkonzert „Jugend jazzt“ im BGV wird am 25. März um 20:03 Uhr auf SWR2 in voller Länge gesendet.

Der Landesmusikrat

Der Landesmusikrat Baden-Württemberg e.V. vertritt den Deutschen Musikrat auf Länderebene und ist damit die Stimme von 1,6 Millionen Menschen, die in den unterschiedlichsten Ensembles und Vereinen im Land musikalisch aktiv sind. Der Landesmusikrat setzt sich dafür ein, dass Jung und Alt Musik machen können. Ganz nach dem Motto: „Ob Klassik, Jazz, Pop, Welt- oder Volksmusik – ohne Musik ist alles nichts.“

Download Pressemeldung
Download Pressebild 1
Download Pressebild 2
Download Pressebild 3
Download Pressebild 4
Download Pressebild 5
Download Pressebild 6

Zurück

Ihr Ansprechpartner

Torben Halama

Zentrale Unternehmens-
kommunikation

0721 660-4617

0721 660-194617

E-Mail senden