Damit das Eigentum nicht zum Reinfall wird

Ob herabfallender Ziegel oder eisglatter Gehsteig: Als Eigentümer eines Grundstückes oder eines Hauses und als Vermieter haften Sie für Schäden, die von Ihrem Eigentum ausgehen. Damit sind Sie für den Geschädigten immer der erste Ansprechpartner für Schadenersatzforderungen oder Schmerzensgeld. Die Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht des BGV schützt Sie vor den finanziellen Folgen.

Jetzt online abschließen Beitrag berechnen

Häufige Fragen zu Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht

Erhalten Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Produkt

Accordion arrow icon

Wer braucht eine Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung?

Als Besitzer von Mehrfamilienhäusern, nicht selbst genutzten oder vermieteten Einfamilienhäusern, Bau- und Wiesengrundstücken, Äckern sowie in Wohnungseigentümergemeinschaften sollten Sie nicht auf eine Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung verzichten.

Für ein selbstgenutztes Einfamilienhaus oder die selbstgenutzte Eigentumswohnung sowie den selbstgenutzten Schrebergarten besteht Versicherungsschutz im Rahmen Ihrer Privathaftpflichtversicherung.

Wann besteht Versicherungsschutz?

Versichert sind Ansprüche aus der Verletzung von Pflichten, die der Versicherungsnehmer als Eigentümer, Mieter, Pächter, Leasingnehmer oder Nutznießer zu erfüllen hat. Dazu gehören beispielsweise die bauliche Instandhaltung, Beleuchtung, Reinigung und Winterdienst auf Gehwegen, Bürgersteigen und Fahrbahnen.

Weitere Infos
Die BGV Wohngebäude­versicherung
Wir können zwar keine Schäden an Ihrer Immobilie verhindern, mit der BGV Wohngebäude­versicherung übernehmen wir jedoch das finanzielle Risiko in Form eines individuell vereinbarten Versicherungsschutzes.
Jetzt informieren