Ihr gutes Recht auf der Straße

Mit einer Verkehrs- und Fahrzeug-Rechtsschutzversicherung bekommen Sie Unterstützung bei Streitigkeiten rund ums Auto und den Straßenverkehr. Das gilt nicht nur für Sie, sondern auch für alle Insassen. Gerade bei Fahrten ins Ausland ist dieser Schutz unverzichtbar. Mit der Fahrzeug-Rechtsschutzversicherung versichern Sie ein spezielles Fahrzeug, mit der Verkehrs-Rechtsschutzversicherung sind alle auf Sie sowie die mitversicherten Personen zugelassenen Fahrzeuge versichert.

Jetzt online abschließen Beitrag berechnen

Details zum Verkehrs- und Fahrzeug-Rechtsschutz

Erhalten Sie genauere Informationen zum Produkt

Accordion arrow icon

Der Versicherungsschutz der Verkehrs-/Fahrzeug-Rechtsschutzversicherung umfasst folgende Rechtsbereiche:

  • Schadenersatz-Rechtsschutz: Nach einem Verkehrsunfall, bei dem Sie verletzt wurden, wollen Sie Ihre Schmerzensgeldansprüche geltend machen.
  • Rechtsschutz in Vertrags- und Sachenrecht: Nach dem Kauf eines Neu- oder Gebrauchtwagens stellen sich gravierende Mängel heraus.
  • Kfz-Steuer-Rechtsschutz: Bei der Berechnung der Kfz-Steuer für Ihren PKW geht die Finanzbehörde von falschen Berechnungsgrundlagen aus.
  • Sozialgerichts-Rechtsschutz in Verkehrssachen: In ursächlichem Zusammenhang mit den Folgen eines Verkehrsunfalls.
  • Disziplinar- und Standes-Rechtsschutz in Verkehrssachen: In ursächlichem Zusammenhang mit den Folgen eines Verkehrsunfalls.
  • Verwaltungs-Rechtsschutz in Verkehrssachen: Durch verkehrswidriges Verhalten ist Ihr Führerschein in Gefahr.
  • Straf-Rechtsschutz: Ihnen wird eine fahrlässige Körperverletzung bei einem Verkehrsunfall vorgeworfen.
  • Ordnungswidrigkeiten-Rechtsschutz: Wegen Geschwindigkeitsüberschreitung erhalten Sie einen Bußgeldbescheid mit der Auferlegung eines Fahrverbots.
  • Opfer-Rechtsschutz: Sie wurden niedergeschlagen und wollen als Nebenkläger vor Gericht auftreten.

Die Rechtsschutzversicherung kommt für folgende Kosten auf:

  • Die gesetzliche Vergütung eines am Gerichtsort ansässigen Rechtsanwalts Ihrer Wahl
  • Einen Korrespondenzanwalt bei einem Rechtsschutzfall im Ausland sowie bei inländischen Zivilprozessen – vorausgesetzt, Ihr Wohnort liegt mehr als 100 Kilometer Luftlinie vom Gerichtsort entfernt
  • Gerichtskosten einschließlich der Entschädigung für Sachverständige und Zeugen, die das Gericht beizieht sowie Kosten für den Gerichtsvollzieher
  • Die Prozesskosten des Gegners, sofern eine Verpflichtung zu deren Erstattung besteht
  • Die übliche Vergütung eines technischen Sachverständigen in Verkehrs-, Straf- und Bußgeldverfahren sowie bei Kauf- und Reparaturverträgen von Kraftfahrzeugen
  • Die übliche Vergütung eines im Ausland ansässigen Sachverständigen für die Geltendmachung von Ersatzansprüchen bei Fahrzeugschäden im Ausland
  • Übersetzungskosten bei Auslandssachen
  • Reisekosten, wenn Sie zum zuständigen Gericht im Ausland reisen müssen, weil Ihr persönliches Erscheinen angeordnet wurde
  • Strafkautionen (als zinsloses Darlehen) bis zu einer Höhe von 200.000 Euro, um einstweilige Haftverschonung zu erlangen

Bei Vorsatz gibt es im Straßenverkehrsrecht zwei Besonderheiten:

  • Zum einen wird Rechtsschutz gewährt, so lange kein rechtskräftiges Urteil wegen Vorsatzes erfolgt ist,
  • zum anderen tritt der Versicherer bei Bußgeldverfahren ohne Rücksicht auf Vorsatz oder Fahrlässigkeit ein.

Kein Versicherungsschutz besteht für Fälle, die sich vor Versicherungsbeginn ereignet bzw. angebahnt haben.

Häufige Fragen zu Verkehrs- und Fahrzeug-Rechtsschutz

Erhalten Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Produkt

Accordion arrow icon

Fahrzeug: Wer ist versichert?

  • Der Eigentümer und Halter des im Versicherungsschein bezeichneten Fahrzeugs
  • Sie als Fahrer von fremden Fahrzeugen im privaten und beruflichen Bereich
  • Sie als Fußgänger, Fahrgast, Radfahrer und sonstiger Teilnehmer (z.B. als Reiter, Skater)
  • Alle berechtigten Fahrer und Insassen des versicherten Fahrzeugs

Verkehr: Wer ist versichert?

  • Alle auf Sie sowie die mitversicherten Personen zugelassenen Fahrzeuge
  • Sie sowie die mitversicherten Personen als Fahrer von fremden Fahrzeugen im privaten und beruflichen Bereich
  • Sie sowie die mitversicherten Personen als Fußgänger, Fahrgast, Radfahrer und sonstige Teilnehmer (z.B. als Reiter, Skater)
  • Alle berechtigten Fahrer und Insassen des versicherten Fahrzeugs

Wo gilt die Versicherung?

Die Rechtsschutzversicherung gilt in Europa und in den außereuropäischen Anliegerstaaten des Mittelmeeres, weltweit sogar für sechs Monate.

Wie hoch ist die Versicherungssumme?

Die Versicherungssumme beträgt 1.000.000 Euro je Rechtsschutzfall.

Darüber hinaus gewähren wir Ihnen eine Strafkaution für ein zinsloses Darlehen in Höhe von 100.000 Euro.

Was muss ich im Schadensfall beachten?

Wenn Sie zur Klärung eines Streites juristischen Beistand benötigen, wenden Sie sich bitte umgehend an uns. Bitte beachten Sie schon jetzt für den Fall der Fälle unsere Schaden-Service-Nummer 0721-660-2600, die sie zusammen mit dem Versicherungsschein erhalten. Schadenfälle können Sie über diese Telefonnummer problemlos bei uns melden. Wir stellen dann anhand unserer Unterlagen fest, ob Versicherungsschutz besteht. Über diese Nummer können wir Sie auch sofort mit einer unabhängigen Rechtsanwaltskanzlei verbinden, damit Sie sich telefonisch beraten lassen können. Diese Beratung ist für Sie mit keinen Kosten verbunden und verpflichtet Sie in keiner Weise.

Sie helfen uns sehr, wenn Sie bei der Schadenmeldung den Sachverhalt möglichst genau schildern und uns alle vorhandenen Unterlagen zur Verfügung stellen. Dies erleichtert und beschleunigt die Bearbeitung Ihres Falles.

Achten Sie bitte genau auf die Einhaltung von Fristen. Dies gilt für alle gerichtlichen Verfahren und insbesondere für Strafbefehle, Bußgeldbescheide, Kündigungsschutzklagen vor dem Arbeitsgericht, sozialgerichtliche Klagen, Mahn- und Vollstreckungsbescheide sowie alle Rechtsmittel (Widerspruch, Einspruch, Berufung, Revision usw.).

Wie kann ich zum BGV wechseln?

Ihren Rechtsschutzvertrag können Sie drei Monate vor Vertragsablauf kündigen.

Bei einer Beitragserhöhung können Sie Ihren Vertrag innerhalb eines Monats ab Zugang der Beitragsrechnung schriftlich kündigen. Ihr Vertrag endet dann mit dem Zeitpunkt, an dem die Beitragserhöhung wirksam wird.

Eine Doppelversicherung ist nicht möglich.

Weitere Infos

Rechtsschutzversicherung

In der Nachbarschaft, im Beruf oder im Verkehr: Überall wo Menschen aufeinandertreffen, kann es zu Meinungsverschiedenheiten oder gar zu Streit kommen. Mit der BGV-Rechtsschutzversicherung sind Sie im Fall der Fälle ideal abgesichert.

Die BGV Moped­versicherung
Ihr Mofa, Moped oder Roller bringt Sie im näheren Umkreis schnell von A nach B. Mit dem Versicherungsschutz des BGV können Sie sich noch sicherer fühlen.
Jetzt informieren
Die BGV Kfz-Versicherung
Entdecken Sie die leistungsstarken Kfz-Tarife des BGV und wechseln Sie zu Sicherheit zum fairen Preis.
Jetzt informieren