BGV Family

Unfallversicherung für Familien & Alleinerziehende

  • Jedes Familienmitglied ist geschützt
  • Psychologische Hilfe für Kinder (z.B. nach Mobbing) bis 1.000 Euro
  • Die Familienunfallversicherung bietet weltweiten Schutz
  • Mit BGV Family und dem Mehr-drin-Programm sparen
Ab 9,02 Euro im Monat
In wenigen Schritten zum Antrag
Unfallversicherung für Familien & Alleinerziehende

Das Wichtigste in Kürze

  • Finanzielle Belastungen abfedern mit der Familienunfallversicherung.
  • Während Sie die gesetzliche Unfallversicherung nur bei der Arbeit bzw. im Kindergarten/in der Schule absichert, schützt Sie die Familienunfallversicherung im Beruf und in der Freizeit – hier passieren die meisten Unfälle.
  • Die Unfallversicherung unterstützt Ihre Familie bzw. Sie als Alleinerziehende finanziell, wenn Sie oder Ihr Partner/Ihre Partnerin dauerhafte körperliche Einschränkungen erleiden.
  • Mit BGV Family sichern Sie sich zusätzliche Extras, wie die Kostenerstattung für notwendige Kinderbetreuung.


Einfach erklärt

6 Fakten zur Unfallversicherung für Familien & Alleinerziehende

Ausgezeichnete Qualität

„Versicherungsprodukt des Jahres"

BGV Family

BGV Family

Unser BGV Family-Produkt erhielt im Oktober 2021 vom Deutschen Institut für Service-Qualität die Auszeichnung „Versicherungsprodukt des Jahres".

Unsere Tarifvarianten in der Übersicht

Die optimale Lösung für Sie

Basis
Grundschutz
  • Invalidität: doppelte Leistung ab 90% Invalidität
  • Bergungskosten bis 10.000 EUR
  • Kurkostenbeihilfe bis 1.500 EUR
  • Kosmetische Operationen bis 5.000 EUR


Erweiterbar mit Unfallrente
Erweiterbar mit Todesfallsumme
Klassik
Komfortschutz
  • Invalidität: 250% Progression
  • Bergungskosten bis 20.000 EUR
  • Kurkostenbeihilfe bis 3.000 EUR
  • Kosmetische Operationen bis 10.000 EUR
  • Erhöhung der Invaliditätsleistung bei Unfällen in öffentlichen Verkehrsmitteln um 5%



Wichtigfür Familien
  • Psychologische Hilfe für Kinder nach Unfall, Gewaltakt oder Mobbing bis 1.000 EUR
  • BGV Family-Trostpflaster nach stationärem Krankenhausaufenthalt
  • Kostenerstattung für notwendige Kinderbetreuung


Erweiterbar mit Unfallrente
Erweiterbar mit Todesfallsumme
Erweiterbar mit Unfall-Soforthilfe
Erweiterbar mit Krankenhaustagegeld
Exklusiv
Topschutz
  • Invalidität: wahlweise 250 % oder 500 % Progression
  • Bergungskosten bis 40.000 EUR
  • Kurkostenbeihilfe bis 5.000 EUR
  • Kosmetische Operationen bis 20.000 EUR
  • Erhöhung der Invaliditätsleistung bei Unfällen in öffentlichen Verkehrsmitteln um 10%



Wichtigfür Familien
  • Psychologische Hilfe für Kinder nach Unfall, Gewaltakt oder Mobbing bis 1.000 EUR
  • BGV Family-Trostpflaster nach stationärem Krankenhausaufenthalt
  • Kostenerstattung für notwendige Kinderbetreuung


  • Komageld bis max. 30 Tage
  • Unfallbedingter Zahnersatz bis 2.500 EUR
  • Gipsgeld und Heilungshilfe


Erweiterbar mit Unfallrente
Erweiterbar mit Todesfallsumme
Erweiterbar mit Unfall-Soforthilfe
Erweiterbar mit Krankenhaustagegeld
Zum Download

Wichtige Dokumente auf einen Blick

Beispiele, warum eine Unfallversicherung für Familien & Alleinerziehende sinnvoll ist

Gesamtkosten: 850 Euro

Psychologische Betreuung nach Mobbing

Da Melissa die 7. Klasse der Realschule wiederholen muss, kommt sie in eine neue Klasse und hat von Anfang an keinen guten Start. Ausgegrenzt und geärgert, leidet sie unter den Mobbing-Attacken ihrer Mitschüler, die sie nicht selbst verarbeiten kann. Ein ärztlich anerkannter Psychologe hilft dem Mädchen bei der Aufarbeitung und Bewältigung von seelischen und körperlichen Folgen. Die Familienunfallversicherung übernimmt die Kosten für die psychologische Betreuung bis zu 1.000 Euro.

Gesamtkosten: 1.200 Euro

Kinderbetreuung nach Krankenhausaufenthalt

Nach einem komplizierten Beinbruch, mehreren Operationen und einem Krankenhausaufenthalt kommt Janine zurück nach Hause. Da sich die Alleinerziehende schonen muss, kann sie sich nicht um die 7-jährige Emmi und den 2-jährigen Tim kümmern. Ihre Familienunfallversicherung organisiert und zahlt einen kompetenten Dienstleister für die vorübergehende Betreuung.

Häufige Fragen und Antworten

Jedes Familienmitglied, das im Vertrag namentlich benannt ist, ist mit den jeweils gewählten Leistungsarten und -höhen versichert. Werden durch Heirat oder eine eingetragene Lebenspartnerschaft Kinder Teil der Familie oder kommt ein leibliches Kind hinzu, besteht bis zu 6 Monate Versicherungsschutz. Nicht versicherbar sind dauerhaft schwer- oder schwerstpflegebedürftige Personen mit Pflegegrad 3, 4 und 5 (früher Pflegestufe II, III und IV) sowie Personen, die an psychischen Erkrankungen leiden. Dies gilt auch, wenn Beiträge gezahlt werden.

Folgende Leistungsarten bieten wir an:

Versicherbare Geldleistungen

  • Einmalige Invaliditätsleistungen und/oder eine Unfallrente bei dauerhaften Beeinträchtigungen
  • Krankenhaustagegeld bei Krankenhausaufenthalten und ambulanten Operationen (entfällt in der Basisdeckung)
  • Todesfallleistungen
  • Bergungskosten und kosmetische Operationen
  • Kurkostenbeihilfe
  • Komageld (im Exklusiv-Tarif)
  • Gipsgeld und Heilungshilfe (im Exklusiv-Tarif)
  • Unfallbedingter Zahnersatz (im Exklusiv-Tarif)

Versicherbare Dienstleistungen
  • Unfall-Soforthilfe für junge Familien in der ersten Zeit nach einem Unfall, z. B. Reinigung der Wohnung (entfällt im Basis-Tarif)

Die Versicherungssummen und Ihre gewählten Leistungsarten entnehmen Sie bitte Ihrem Antrag oder Versicherungsschein.

Kinder haben ihr ganzes Leben noch vor sich – wenn sie durch einen Unfall eine Invalidität erleiden, können eine Unfallrente sowie Invaliditätsleistungen zumindest für finanzielle Sicherheit sorgen.

Die Familienunfallversicherung deckt einen sehr großen Bereich an Unfallschäden und deren Folgen ab.
Es gibt jedoch einige Einschränkungen:

  • Krankheiten (z. B. Diabetes, Gelenksarthrose, Schlaganfall)
  • Sachschäden an Brille, Kleidung oder anderem
  • Kosten für die ärztliche Heilbehandlung

Grundsätzlich leisten wir bis zur vereinbarten Versicherungssumme. Kosten, die darüber hinausgehen, sind nicht versichert. Sofern eine Selbstbeteiligung vertraglich vereinbart ist, fällt diese im Versicherungsfall an.

Ausnahme bei Kindern:

Wurde vertraglich eine Unfallrente festgelegt oder ist das Kind unter 16 Jahren, leisten wir auch im Fall von Krankheiten.

Wir bieten unsere Familienunfallversicherung mit einer Laufzeit von einem Jahr oder fünf Jahren an. Versicherungen, die ein Jahr laufen, verlängern sich nach Ablauf ohne Kündigung automatisch um weitere 12 Monate. Das verhält sich auch bei Laufzeiten von weniger als einem Jahr so – beispielsweise, wenn die folgenden Versicherungsjahre immer am 1. Januar beginnen sollen. Verträge, die drei Jahre oder länger laufen, können mit dreimonatiger Frist zum Ende des dritten Jahres gekündigt werden.

In erster Linie leistet die Familienunfallversicherung für Unfallfolgen. Sollte die Gesundheitsschädigung infolge eines Unfalls zum Teil auch bestehenden Krankheiten oder Gebrechen geschuldet sein, kann sich der Invaliditätsgrad mindern. Das bedeutet, wir berechnen prozentual, zu welchem Anteil Ihre Vorbelastungen zum Gesundheitszustand nach dem Unfall beigetragen haben. Beträgt dieser Anteil weniger als 25 Prozent, erfolgt keine Minderung des Invaliditätsgrades. In der Exklusiv-Deckung dürfen es sogar 50 Prozent sein.

Gewisse Fälle sind vom Versicherungsschutz ausgenommen. Eine vollständige Aufzählung finden Sie in den Verbraucherinformationen.
Einige Beispiele:

  • Unfälle bei der vorsätzlichen Begehung einer Straftat
  • Unfälle durch Alkohol- oder Drogenkonsum
  • Unfälle durch die aktive Teilnahme an Motorrennen
  • Bandscheibenschäden

Die Familienunfallversicherung leistet, wenn nach einem Unfall innerhalb von 18 Monaten eine Invalidität eintritt. Spätestens 21 Monate nach dem Tag des Unfalls muss diese von einem Arzt (schriftlich) diagnostiziert und beim BGV gemeldet worden sein.

Für Familien & Alleinerziehende

Diese Versicherungen könnten Sie auch interessieren

Privathaftpflicht
  • Deliktunfähige Kinder sind inklusive
  • Mit dem Mehr-drin-Programm für Familien bares Geld sparen
  • Ab 35,28 Euro im Jahr
Hausrat
  • Kinder-Eigenschadendeckung bis 5.000 Euro
  • Selbst herbeigeführter Glasbruch bis 1.000 Euro
  • Ab 141,22 Euro im Jahr
 

Wir helfen gern weiter

Telefonische Beratung

Berater vor Ort

Immer gut informiert

Das BGV Family Magazin

Sicher surfen

Medienkonsum von Kindern

Apps oder TikTok – Kinder nutzen Medien mit großer Selbstverständlichkeit. So begleiten Sie Ihren Nachwuchs sicher durchs Netz.

Verkehrserziehung

Das kleine ABC zur Sicherheit

Ob ruhiger Vorort oder viel befahrene Hauptstraße: Kinder müssen lernen, sich sicher im Straßenverkehr zu bewegen. Die wichtigsten Tipps für unterwegs.

BGV Family

Wir versichern Ihre ganze Familie

Vom aufgeschürften Knie bis zum kaputten Fenster – wir halten Ihnen stets den Rücken frei, damit Sie sich ganz auf Ihre Lieben konzentrieren können.