Machen Sie Ihr Auto winterfit!

Der Winter bringt nicht nur Kälte, Regen oder Schnee, sondern auch dunkle Tage und rutschige Straßen. Höchste Zeit, das Auto winterfit zu machen!

Die wichtigste Rolle spielt natürlich die Bereifung. Vereinbaren Sie bereits früh einen Termin zum Reifenwechsel, denn spätestens im November ist es Zeit für Winterreifen.

Sollten schon welche aufgezogen sein, dann wird die ausreichende Profiltiefe überprüft. Auf jeden Fall sollte noch die Mindestprofiltiefe von 1,6 Millimeter vorhanden sein. Dies aber nur für Autofahrer, die im Winter nicht allzu viel fahren und Fahrten bei Schnee und Eis eher vermeiden können, wenn es nicht sein muss. Denn schon unter einer Profiltiefe von 4 Millimeter lassen die Winterfahreigenschaften von Autoreifen deutlich nach.

Doch auch der Rest des Fahrzeugs will gründlich unter die Lupe genommen sein, denn Wind und Wetter verlangen einiges ab. Winter-Checks bieten viele Werkstätten bereits für einen geringen Unkostenbeitrag an. Dabei stehen auf jeden Fall folgende Punkte auf der Liste:

Beleuchtung

Prüfen Sie, ob alle Leuchten innen und außen am Fahrzeug funktionieren. Insbesondere die Scheinwerfer-Einstellungen sind wichtig. Der ADAC bietet dazu jedes Jahr im Herbst kostenlose Licht-Tests an.

Kühl- und Wischwasser

Lassen Sie prüfen, ob Ihr Kühlwasser ausreichend mit Frostschutz versehen ist. Auch ins Wischwasser gehört Frostschutz.

Tipp: Nach dem Auffüllen die Scheibenwischanlage so lange betätigen, bis sich die Frostschutz-Mischung bis in die Düsen verteilt hat.

Wischblätter

Für den richtigen Durchblick: Gibt es beim Wischen Schlieren, sollten Sie die Wischblätter an den Scheibenwischern austauschen. Wer draußen parkt, kann mit einer Abdeckung für die Windschutzscheibe oder einem Schutz zwischen Wischern und Scheibe verhindern, dass die Wischblätter festfrieren und beim Ablösen einreißen.

Tipp: Ist die Sicht auch mit frischen Wischblättern nicht optimal, sind die Scheiben vielleicht von innen verschmutzt.

Batterie

Der Klassiker im Winter: Das Auto springt dank müder Batterie nicht an. Lassen Sie die Batterie prüfen, bevor die Temperaturen unter Null sinken

Alles an Bord? Erste-Hilfe-Set für das Auto im Winter

  • Warnweste, Warndreieck und Verbandskasten
  • Eiskratzer, Schneebesen
  • Abdeckfolie für die Windschutzscheibe
  • Enteisungsspray für eingefrorene Türschlösser
  • Warme Decke

  • Zurück zu den Tipps rund ums Auto.
Die BGV-Auto­versicherung
Entdecken Sie die leistungsstarken Kfz-Tarife des BGV und wechseln Sie zu Sicherheit zum fairen Preis.
Jetzt informieren