Die Bauhelferunfallversicherung

Kaum eine private Baustelle kommt ohne Eigenleistung des Bauherrn sowie die gelegentliche oder regelmäßige Hilfe von Freunden und Familienangehörigen aus. Doch das Mitwirken von Laienhelfern ist nicht ohne Risiken – ungeübte Helfer am Bau sind deutlich anfälliger für kleinere und größere Missgeschicke als erfahrene Bauprofis. Wenn etwas passiert, sind professionelle Mitarbeiter zudem über die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft versichert und genießen so gesetzlichen Unfallversicherungsschutz. Nicht so private Helfer oder der Bauherr selbst – nicht gewerblich auf der Baustelle tätige Personen stehen bei Unfällen häufig ohne jeden Versicherungsschutz da. Diese Lücke können Sie als Bauherr mit einer Bauhelferunfallversicherung schließen. Wir empfehlen trotzdem sich mit der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft in Verbindung zu setzen und die für Sie tätigen Personen zu melden.

Bauhelferunfallversicherung – Ergänzung zum gesetzlichen Versicherungsschutz

Auf dem Bau freut man sich über jede helfende Hand: Sowohl bei einem Neubau als auch bei Aus- oder Umbaumaßnahmen an Bestandsimmobilien ist die handfeste Unterstützung von Verwandten, Bekannten, Nachbarn und Kollegen meist mehr als willkommen. Doch bei den Bautätigkeiten an Fassade, Dach oder in den Räumen können bereits kleine Unachtsamkeiten schwerwiegende Folgen für die Gesundheit der Helfer nach sich ziehen. Ein Sturz von der Leiter oder ein Stolpern über herumliegende Bauteile – und schon ist es geschehen. Da die Hilfe von Freunden und Verwandten auf der Baustelle in der Regel als Gefälligkeitsleistung und nicht im Rahmen eines Beschäftigungsverhältnisses erfolgt, greift der Versicherungsschutz durch die gesetzliche Unfallversicherung in diesem Fall nicht. Wir empfehlen trotzdem sich mit der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft in Verbindung zu setzen und die für Sie tätigen Personen zu melden.

Der Bauherr, der beim Bau seines Eigenheims selbst Hand anlegt, ist ebenso wie sein Ehe- oder Lebenspartner generell von Leistungen der gesetzlichen Unfallversicherung ausgeschlossen.

Mit einer Bauhelferunfallversicherung kann ein Bauherr nicht nur seine unbezahlten Helfer, sondern auch sein eigenes Unfallrisiko absichern. Versichert sind Unfälle aller Personen, die bei den in Eigenleistung erbrachten Arbeiten auf der Baustelle tätig sind. Zu diesem Personenkreis können zählen

  • Bauherr
  • Familienangehörige
  • Verwandte
  • Bekannte
  • Freunde
  • Nachbarn
  • Kollegen

Mit der BGV Baupolice können Sie als Bauherr die drei wichtigsten Versicherungen rund um Ihr Bauprojekt in einem einzigen Paket abschließen: die Bauhelferunfallversicherung, die Bauherrenhaftpflicht- und die Bauleistungsversicherung. So übernehmen Sie Verantwortung für Ihre freiwilligen Helfer und treffen Vorkehrungen für die mit einem Hausbau verbundenen Risiken.

Informieren Sie sich auch über unsere weiteren Versicherungsprodukte für Bauherren:

  • Zurück zu den Tipps rund um Haus und Wohnen

Die BGV Wohngebäude­versicherung
Wir können zwar keine Schäden an Ihrer Immobilie verhindern, mit der BGV Wohngebäude­versicherung übernehmen wir jedoch das finanzielle Risiko in Form eines individuell vereinbarten Versicherungsschutzes.
Jetzt informieren
Die BGV Baupolice
Mit der BGV Baupolice erhalten Sie den wichtigsten Versicherungs-schutz in einem Paket: Bauherrenhaftpflicht, Bauleistungsversicherung sowie Bauhelferunfall-versicherung für Sie und Ihre Bauhelfer.
Jetzt informieren