Wellness auf Badisch: Die 11 schönsten Thermen der Region

Sie sehnen sich nach einer kurzen Auszeit vom stressigen Alltag? Dann gönnen Sie sich doch einen Entspannungstag im Wellnessbad. Von Mannheim über Karlsruhe bis hinunter an den Bodensee – in unserer Serie #badensbeschde stelllen wir Ihnen elf der schönsten Thermen Badens vor. Viel Spaß beim Abtauchen!

1. Herschelbad, Mannheim

Das Bad trägt den Namen seines großzügigen Stifters. Kaufmann und Stadtrad Bernhard Herschel (1837 – 1905) vermachte Mannheim eine halbe Million Goldmark, um ein Schwimmbad zu errichten. Im Jahr 1920 eröffnete das Herschelbad, das der Architekt Richard Perrey erbaute und das damals als eines der größten Deutschlands galt. Noch heute beeindruckt der Jugendstilbau auf den ersten Blick. In der großen Schwimmhalle I können Sie im 25-Meter-Becken Ihre Bahnen ziehen. Eine finnische Sauna, eine Sauna mit Farblichttherapie sowie ein Dampfbad laden zum Entspannen ein. Am 26. Februar findet die Lange-Sauna-Nacht statt. Unter dem Motto „Monnemer Winter" dürfen Sie sich von 19 bis 1 Uhr auf besondere Aufgüsse, kleine Snacks und ein musikalisches Rahmenprogramm freuen.
Öffnungszeiten: montags 13 bis 21 Uhr, dienstags 6.15 bis 21 Uhr, mittwochs 6.15 bis 21 Uhr, donnerstags bis samstags 8 bis 21 Uhr, sonntags 9 bis 20 Uhr.
Eintrittspreise: Hallenbad 3,70 Euro, Sauna 12,40 Euro.

Architekt Richard Perrey erbaute das Herschelbad in Mannheim //Foto: Stadt Mannheim

2. Miramar, Weinheim

Eine Therme der Superlative: Von der Orangen-/Zitronensauna über die Mühlenradsauna bis hin zur Jägersauna – zwölf Wärmeoasen stehen Ihnen im Miramar zur Verfügung. Besonderes Highlight: die Sauna Maximus. Sie bietet 250 Personen Platz und ist damit die zweitgrößte Sauna der Welt! In der Therme kommen Körper und Geist im wohlig warmen Amethyst- und Rosenquarzbecken zur Ruhe. Extra Schmankerl: der Panoramablick auf den idyllischen Waidsee.
Öffnungszeiten: montags bis donnerstags 9.30 bis 22 Uhr, freitags 9.30 bis 24 Uhr, samstags 9 bis 24 Uhr, sonntags 9 bis 22 Uhr.
Tageskarte Therme & Sauna: 27,40 Euro.

Das Bergkristallbecken lädt zum Abtauchen ein //Foto: Miramar

3. Thermen- und Badewelt Sinsheim

Wozu in die Südsee fliegen, wenn das Paradies so nah ist: Die Lagune mit Poolbar und 400 Palmen sorgen in der Thermen- und Badewelt Sinsheim für Urlaubsfeeling pur! Bei 36 Grad lässt es sich im Mineralbecken angenehm entspannen. Heiß wird es in den acht Themensaunen. Darunter ausgefallene Hitzekammern wie die Kino-Sauna. Bei 60 Grad relaxen Sie hier, während beeindruckende Landschaftsimpressionen über die Leinwand flimmern. Der Honig- und Klangschalenaufguss in der Alhambra-Sauna nimmt Sie mit in ein 70 Grad heißes Märchen aus 1000 und einer Nacht und in der Wiener Kaffeehaus-Sauna (70 Grad) duftet es angenehm frisch nach gerösteten Bohnen. In der 80 Grad heißen Koi-Sauna können Sie die schillernden Karpfen durch das große Panoramafenster beim Schwimmen beobachten. Laut Guinness-Buch der Weltrekorde übrigens die größte Sauna der Welt.
Öffnungszeiten: Vitaltherme & Sauna sowie Palmenparadies montags bis donnerstags 10 bis 22 Uhr, freitags 10 bis 23 Uhr, samstags 9 bis 24 Uhr, sonntags 9 bis 22 Uhr.
Tageskarte: 38 Euro.

Palmenparadies in Sinsheim //Foto: Badewelt Sinsheim

4. Albtherme, Waldbronn

Im Wellnesspark der Kurgemeinde baden Sie im angenehm warmen Heilwasser der Thermalquelle. Aushängeschild der Albtherme in Waldbronn ist die Totes-Meer-Salzgrotte. Bequeme Liegen, ruhige Musik und gedimmtes Licht laden zum Verweilen ein. Schon 45 Minuten genügen und Sie fühlen sich, als hätten Sie drei Tage an der See verbracht. Im Beauty & DaySpa-Bereich können Sie sich von Kopf bis Fuß massieren lassen. Hier stehen neben Relaxmassagen auch Gesichtsbehandlungen, kosmetische Fußpflege und Maniküre auf dem Programm.
Öffnungszeiten: montags bis donnerstags 10 bis 22 Uhr, freitags 10 bis 23 Uhr, samstags 9 bis 22 Uhr, sonntags 9 bis 20 Uhr. Totes-Meer-Salzgrotte nach Vereinbarung, Telefon: 07243/56570.
Tageskarte Therme & Sauna: 22,50 Euro.

5. Vierortbad, Karlsruhe

Die Therme ist nicht nur das schönste Bad der Fächerstadt, sondern verfügt auch über die größte Saunalandschaft. Von verschiedenen Saunen über belebende Kalt- und Warmwasserbecken bis hin zu einem erholsamen Meditationshof – im Karlsruher Vierortbad kommen Erholungssuchende auf ihre Kosten. Im 31 Grad warmen Vitalisbecken können Sie ein paar Bahnen schwimmen und sich anschließenden in den anregenden Brodelbuchten entspannen.
Nette Aufmerksamkeit: Geburtstagskinder erhalten an ihrem Ehrentag freien Eintritt.
Öffnungszeiten Baden & Sauna: montags 14 bis 23 Uhr, dienstags, donnerstags und freitags 10 bis 23 Uhr, samstags 10 bis 22 Uhr, sonn- und feiertags 10 bis 20 Uhr. Mittwochs (Frauensauna) 10 bis 23 Uhr.
Tageskarte Sauna & Badehaus: 18 Euro.

Stilvoll baden Sie im Vierortbad in Karlsruhe //Foto: Therme Vierortbad

6. Siebentäler Therme, Bad Herrenalb

Umgeben von der malerischen Parkanlage und dem imposanten Falkenstein liegt die Siebentäler Therme am Ortseingang von Bad Herrenalb. Hier tauchen Sie in staatlich anerkanntes Heilwasser ein, das aus einer urzeitlichen Wasserblase stammt und aus bis zu 625 Meter Tiefe gewonnen wird. Zum Schwitzen geht es in den großzügigen Sauna- und Dampfbadbereich. In der Schwarzwaldsauna liegt der Duft von Tannenreisig in der Luft und in der Kraxenstube beruhigt das pollenfreie Schwarzwaldheu die Atemwege und löst Verspannungen. Peeling gefällig? Dann ab ins Heilerde-Dampfbad. Hier reiben Sie sich mit Heilerde ein, die feiner Nieselregen nach 20 Minuten abspült – samtweiche Haut garantiert!
Öffnungszeiten Therme: montags 9 bis 19 Uhr, dienstags bis sonntags 9 bis 22 Uhr.
Öffnungszeiten Sauna: dienstags bis freitags 13 bis 22 Uhr, samstags, sonn- und feiertags 9 bis 22Uhr. Tageskarte: 19,50 Euro.

Idyllisch liegt die Siebentäler Therme am Ortseingang von Bad Herrenalb //Foto: Siebentäler Therme

7. Friedrichsbad Baden-Baden

Römische Badekultur trifft auf irische Heißluftbäder: Als das Friedrichsbad im Jahr 1877 öffnete galt es als modernster Badetempel Europas. Bis heute sorgt das herrschaftliche Ambiente kombiniert mit seinen 17 unterschiedlichen Stationen vom Wärmebad über die Seifenbürstenmassage bis hin zum Bewegungsbad für ein einmaliges Entspannungserlebnis. Doch es geht noch exklusiver: Im Kaiser- und Prinzenbad, wo einst die feine Gesellschaft vom Volk ungestört planschte, können Sie stilvoll zu zweit im warmen Thermalwasser zur Ruhe kommen (telefonische Reservierung unter 07221/275970. Das Thermalwasser stammt übrigens aus bis zu 17.000 Jahre alten Quellen des Baden-Badener Florentinerbergs und befinden sich bis zu 2000 Meter unter der Erde. Baden-Baden blickt auf eine 2000-jährige Geschichte als Bäderstadt zurück. Aktuell bewirbt sich Baden-Baden neben zehn weiteren europäischen Kurstädten um die Aufnahme in die Welterbeliste der Unesco. Nächstes Jahr im Sommer könnte Baden-Baden schon den Titel „Great Spas of Europe“ tragen. Wir drücken die Daumen!
Öffnungszeiten: montags bis sonntags 9 bis 22 Uhr.
Eintritt: Ab 25 Euro.

Imposant: das Kuppelbad //Foto: CARASANA Bäderbetriebe GmbH

8. Vita Classica Therme, Bad Krozingen

Am Rande des Schwarzwalds nicht weit von Freiburg entfernt, liegt die Vita Classica Therme. In der Kuppelhalle können Sie sich im 36 Grad warmen Wasser vom stressigen Alltag erholen. Besonderheit: Das Wasser besitzt die höchste Kohlensäurekonzentration in Europa. Die Kohlensäure entspannt und regt die Durchblutung an. Das Saunaparadies erstreckt sich über drei Etagen. Die neun verschiedenen Saunen stehen allen Besuchern ab 16 Jahren zur Verfügung. Am Familientag, der jeden Samstag statt findet, gibt es keine Altersbeschränkung und so können auch schon die Kleinsten die Schwitzkammern kennenlernen.
Öffnungszeiten Therme: montags bis sonntags 8.30 bis 23 Uhr.
Öffnungszeiten Saunaparadies: 10 bis 23 Uhr.
Tageskarte Therme & Sauna: 25,50 Euro.

9. Radon Revital Bad, St. Blasien – Menzenschwad

Eine Wohlfühl-Oase mit Ausblick: Während Sie vom Innen- ins Außenbecken schwimmen, breitet sich vor Ihnen das beeindruckende Panorama des Menzenschwander Tals aus. Allergiker und Asthmatiker können im Außenbereich des Radon Revital Bads aufatmen. Im ersten Gradierwerk des Hochschwarzwalds wird Sole über Schwarzdornzweige geleitet. Dadurch liegt Salz in der Luft – eine Wohltat für die Atemwege! Die Saunalandschaft überzeugt mit einem Kelo-Blockhaus (90 Grad) und zwei finnischen Trockensaunen (70 und 90 Grad). Danach können Sie sich im kalten Tauchbecken abkühlen.
Öffnungszeiten: täglich von 10 bis 21 Uhr. Freitags von 10 bis 22 Uhr.
4-Stunden Eintrittskarte für Sauna & Bad: 15,50 Euro.

Ein Panorama der Superlative //Foto: Radon Revital Bad

10. Bodensee-Therme, Überlingen

Dem Bodensee ganz nah: Wie wäre es mit einem Aufguss in der Bootshaussauna? Oder doch lieber schwitzen wie die Finnen in der Seesauna? In der Bodensee-Therme haben Sie die Wahl zwischen sieben verschieden Saunen. Und während Sie auf den nächsten Aufguss warten, können Sie im gemütlichen Ruhehaus am Kaminfeuer die Aussicht auf den malerischen See genießen. Meditative Unterwassermusik und Lichtspiele erwarten Sie im Wellnessbereich, der extra abgetrennt ist vom Sport- und Thermalbadbereich. Einen kleinen Ruheraum sowie zwei Massagesessel gibt’s inklusive!
Öffnungszeiten: täglich von 10 bis 22 Uhr, freitags und samstags von 10 bis 23 Uhr.
Tageskarte: 22,50 Euro.

11. Meersburg Therme

Stellen Sie sich vor: Sie lassen sich im 34 Grad warmen Wasser treiben und genießen dabei den Blick über den Bodensee hinüber zu den schneebedeckten Schweizer Alpen. Ein Traum, der in der Meersburg Therme in Erfüllung geht. Darüber hinaus kommen Sie in den sieben Dampf- und Saunabädern so richtig ins Schwitzen. Besonderes Highlight: die Pfahlbausaunen im Außenbereich, die in einen idyllischen Garten eingebettet sind.
Öffnungszeiten Bade- und Saunawelt: montags bis donnerstags von 10 bis 22 Uhr, freitags bis samstags von 10 bis 23 Uhr, sonn- und feiertags 9 bis 22 Uhr.
Tageskarte: 26,50 Euro.

Sauna mit See //Foto: Meersburg Therme Betriebsgesellschaft mbH & Co. KG