Preisträgerkonzert im BGV-Lichthof: So viel Jazz muss sein!

Was für ein Abend: Beim traditionellen Preisträgerkonzert „Jugend jazzt" 2018 im BGV-Lichthof begeisterten die Nachwuchstalente das Publikum mit ihrem virtuosen Spiel.

Dem BGV liegt die Förderung junger Musiktalente am Herzen und so zählt das alljährliche Preisträgerkonzert im Lichthof des Unternehmens zu den Veranstaltungs-Highlights im Jahr. Mehr als 400 Gäste kamen und lauschten, wie sich die jungen Talente gekonnt durch die abwechslungsreiche Jazz-Geschichte spielten.

Die Besten auf der Bühne

„Julius Luchterhand & Friends“, die Erstplatzierten des Wettbewerbs, begeisterten mit zeitgenössischen Stücken von Jacob Collier oder Marcus Miller. Die raffinierten Arrangements von Julius Luchterhand, Yul Köhler und Paulo Höhnen boten viel Freiraum für Improvisation. Das Heidelberger Trio durfte sich über ein Preisgeld von 1.500 Euro freuen.

Auf den zweiten Platz landete das Quintett „FYS“ aus Waldstetten/Schwäbisch Gmünd. Fabian Giesche, Yannick-Maurice Groß und Simon Betz, deren Anfangsbuchstaben den Bandnamen ergeben, durften 1.000 Euro mit nach Hause nehmen.

Den dritten Platz mit einem Preisgeld von 1.000 Euro belegte "Jazzperience" aus Offenburg, eine Combo, die aus dem begabtengeförderten Jazz-Ensemble der Musikschule Offenburg unter Leitung von Gernot Ziegler hervorgeht.

Der beste Solist 2018“, Julius Kretschmar, begeisterte mit seiner Trompete und erhielt einen Scheck über 750 Euro überreicht.

Partner des Landesmusikrates Baden-Württemberg bei der Ausrichtung des Landeswettbewerbs „Jugend jazzt" 2018 und des Preisträgerkonzerts sind neben dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg, die Versicherungsgruppe BGV / Badische Versicherungen (BGV) als Hauptsponsor des Wettbewerbs und die Stadt Offenburg. „Es ist für uns als Unternehmen wichtig, im Kulturbereich Flagge zu zeigen und damit unserer gesellschaftlichen Verantwortung gerecht zu werden", erklärt Heinz Ohnmacht, Vorstandsvorsitzender des BGV, "Jugend jazzt ist für uns zur Institution geworden. Wir freuen uns, hier ein Podium geschaffen zu haben, das es jungen Musikern ermöglicht, ihr Talent einem großen Publikum zu zeigen."