Gut geschüttelt: Eier färben last minute

In der Hektik der letzten Wochen vergessen, Eier für Ostern zu färben? Das könnt ihr ganz einfach und schnell nachholen und mit Reis und Lebensmittelfarbe wunderschön bunte Ostereier zaubern. Die Schüttel-Methode macht schon kleinen Kindern Spaß. Der schöne Nebeneffekt für die Großen ist das Minimum an Sauerei ;)

Eier färben mit Reis

//Bild. BGV-privat

Das braucht ihr:

  • Eier
  • Lebensmittelfarben
  • Reis
  • Ein paar Pappbecher, Tassen, Tupperschüsseln oder sonstige Behälter, in die ein Ei passt

So geht´s:

Kocht die Eier hart und haltet sie warm. Währenddessen füllt ihr in jeden der Behälter eine kleine Handvoll Reis. Auf den Reis gebt ihr jeweils 15 Tropfen Lebensmittelfarbe einer Farbe. Verschließt den Behälter mit einem Deckel oder haltet einen kleinen Teller drauf und schüttelt alles, bis sich die Farbe mit dem Reis vermischt hat.

Nehmt dann jeweils ein Ei aus dem Topf, trocknet es kurz ab und gebt es in einen der Behälter. Schließt den Behälter und dann wird geschüttelt, was das Ei hergibt. Ihr könnt die Eier einfarbig machen oder nach einem Schüttelgang noch in einer anderen Farbe schütteln - so werden sie schön bunt. Ab und zu ein paar Tropfen Lebensmittelfarbe nachgeben. Die Eier dann auf Küchenpapier kurz trocknen lassen, den restlichen Reis abwischen und fertig!

Upcycling-Tipp:

Wohin eigentlich mit den ganzen Eierkartons? Samenplätzchen machen! Zerrupft dafür die Kartons in kleine Fetzen und macht mit Wasser eine richtig schöne Papier-Pampe draus. Unter die mischt ihr Kresse- oder andere Samen. Die Masse drückt ihr dann in Ausstechformen eurer Wahl und streut noch ein paar Samen obendrauf. Trocknen lassen, verschenken oder selber mit etwas Wasser anfeuchten und sehen, was wächst.