Das Versicherungs-Abc

... Bagatellschaden

(auch: Bagatellunfall)

In der KFZ-Versicherung bezeichnet man kleinere Blechschäden als Bagatellschäden, die durch den Versicherer oft auch ohne polizeiliche Unfallaufnahme geklärt werden. Für eine unkomplizierte Schadenregulierung sollten die Unfallbeteiligten Folgendes beachten: Notieren Sie sich das amtliche Kennzeichen des Unfallgegners sowie Name und Adresse der beteiligten Fahrer, die Kontaktdaten der Versicherungsgesellschaft, Ort und Zeit des Unfallgeschehens sowie eventuelle Namen von Zeugen, die den Unfallhergang schildern können. Zudem sollten Sie Fotos von den Schäden machen und eine Unfallskizze anfertigen. Sobald eine Person verletzt ist oder ein Auto nicht mehr weiterfahren kann, handelt es sich um einen Unfall, dessen Hergang die Polizei aufnehmen muss.

... Beitrag

Häufig auch “Prämie” genannt. Darunter versteht man den Preis für den Versicherungsschutz, den Kunden an ihre Versicherung bezahlen.

Beitragserhaltungsgarantie

Damit gemeint ist, dass bei steuerlich geförderten Altersvorsorgeverträgen (sog. Rieser-Rente), dass zu Beginn der Auszahlungsphase mindestens die bis dahin gezahlten Beiträge und die zugeflossenen staatlichen Zulagen für die Leistung zur Verfügung stehen.

Beitragsrückerstattung

Nimmt ein Versicherter in einem Jahr keine Versicherungsleistungen in Anspruch, erhält er gemäß seines Versicherungsvertrags einen bis mehrere Montatsbeiträge zurückerstattet. Je länger der Versicherte leistungsfrei ist, desto höher fällt seine Rückerstattung aus.