Das Versicherungs-Abc

... Alkoholklausel
Wer unter Alkoholeinfluss einen Unfall hat, muss damit rechnen, dass seine Versicherung für die Folgen nicht aufkommt, da er den Unfall durch Alkohol selbst verursacht hat. Nicht jeder Versicherer schließt jedoch Versicherungsschutz unter Alkoholeinfluss grundsätzlich aus. So gibt es zum Beispiel gewissen Promillegrenzen, an die sich der Versicherungsnehmer halten muss. Wie hoch diese Grenze ist, steht dann im Versicherungsvertrag. In der Bauhelferunfallversicherung des BGV liegt diese Grenze beispielsweise bei 1,3 Promille.

... Allmählichkeitsschäden
Der Begriff stammt aus dem Bereich rund um die Haftpflichtversicherung. Und der Name deutet es bereits an: Unter Allmählichkeitsschäden versteht der Versicherer Schäden, die über einen längeren Zeitraum hinweg durch gewisse äußere Einflüsse entstehen. Dazu gehören zum Beispiel Temperatur, Feuchtigkeit oder Niederschläge wie Ruß und Staub.

... Anzeigepflicht
Damit ein Versicherungsvertrag für beispielsweise eine Unfallversicherung abgeschlossen werden kann, muss der Versicherungsnehmer in der Regel einige Fragen im Vorfeld beantworten unter anderem, ob eine Risikosportart ausgeübt wird. Werden diese Fragen nicht oder nicht wahrheitsgemäß beantwortet, beeinträchtigt das den Versicherungsschutz.

... Außenversicherung
Über die Außenversicherung sind Hausratgegenstände vorübergehend auch außerhalb der eigenen Wohnung oder des eigenen Hauses versichert. Aber Achtung: Werden Gegenstände entwendet, besteht der Versicherungsschutz nur dann, wenn die Wohnung oder das Haus in der/dem sich die Hausratgegenstände vorübergehend befunden haben, verschlossen waren. Einen verbesserten Schutz auf Reisen bieten Zusatzbausteine zur Hausratversicherung, bei denen auch der einfache Diebstahl mitversichert ist.